Unsere ersten Schritte

20:26:00


Wie alles begann...


Ich war in der 30 Ssw bei meiner Hebamme und wir sprachen über verschiedene Kleinigkeiten, die wir für unseren Zwerg brauchen.
Dann fiel das Wort auf Stoffwindeln..
und mein erster Gedanke war "wickeln mit Bändern und Tüchern.. nicht mit mir!" Sie sagte, dass Stoffwindeln modern geworden sind, und schrieb mir ein paar Namen bekannter Stoffwindelmarken auf.
Zuhause berichtete ich meinem Mann von der Idee (seine ersten Worte waren "dass ist doch nicht dein Ernst")
Eine große Schwäche von mir ist, wenn mich ein Thema interessiert, dann gibt es nur noch dieses Thema für mich und in meinem Fall waren es Stoffwindeln..

So drehte sich in meinem "Schwangerschaftsnestbaugehirn" alles um Stoffwindeln.(snappen,pocket,AIO usw. waren für mich mein täglich Brot) auch auf YouTube habe ich fleißig gesucht und verschiedene Videos, oftmals auf englisch geguckt.
Doch schreckten mich die enormen Einstiegskosten (ca. 300-400 Euro) vor einen schnellen Kauf ab.
So legte ich das Thema wieder beiseite.

Als mein Zwerg 3. Monate war, durchstöberte ich während eines Mittagsschläfchen das Internet und stieß wieder auf Stoffwindeln.
Plötzlich war es entschieden "Ich will Stoffwindeln". Ich denken die Gründe sind ganz klar: Ökologisch schont die Umwelt, gut für meinen Zwerg, schöne Motive für mich und das gute Gefühl etwas Richtiges und Gutes zu tun.
Mein Mann sagte nur, als ich ihn mein Entschluss mitteilte "okay dann probieren wir es aus"

So wurde das erste Stoffwindelpaket bestellt.


You Might Also Like

0 Kommentare

Follow me on Instagram

Instagram

Impressum und Disclaimer